Warum Mitglied im Krankenpflegeverein?

Die Sozialstation Böhl-Iggelheim e.V. ist der erfahrenste Anbieter
im Bereich ambulanter Pflege.

Der Qualitätsanspruch an unser Personal ist hoch. Wir konzentrieren uns auf hochwertige Pflege, die wir durch ständige Fort- und Weiterbildung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sicherstellen. Als gemeinnützige Organisation dürfen und wollen wir keine Gewinne machen – somit können wir vermehrt Mittel zur Qualifizierung und Arbeitsoptimierung bereitstellen.

Aber auch andere Gründe sprechen für die Ökumenischen Sozialstationen. So sind wird durch die Krankenpflegevereine in der Lage, auch Pflegeleistungen zu bieten, die durch die Pflegeversicherung nicht abgedeckt sind. Viele Menschen glauben, mit Einführung der Pflegeversicherung sei alles Finanzielle geregelt. Dies ist jedoch nicht der Fall!

Nun ein praktisches Beispiel:
Die Sozialstation erbringt Leistungen in Höhe von 1400,- €. Sie erhalten aus der Pflegeversicherung eine Sachleistung der Stufe III von 1298,- €. Die erbrachte Leistung der Sozialstation wird direkt mit der Pflegeklasse in Höhe der Sachleistung abgerechnet.

Es entsteht also ein Überhang von 102,- €. Dieser Überhang muss vom Kunden privat getragen werden, sowie die Hausbesuchspauschale und die Investitionskosten.

Für diese Überhänge (kein Kostenträger vorhanden) kommt die Mitgliedschaft des Krankenpflegevereins zum Tragen. Jedes Mitglied, ab 5 Jahre Mitgliedschaft, erhält für Leistungen für die kein Kostenträger vorhanden ist, einen finanziellen Nachlass in Höhe von 25%. Der Nachlass wird auf pflegerische und auf hauswirtschaftliche Dienste gewährt. Medizinische Leistungen sind von der Rabattierung ausgeschlossen. Bei diesem vorangegangenen Beispiel müsste der Kunde keine 102,- € bezahlen, sondern nur noch 76,50 €.

Dieses Beispiel kann auf jeden Pflegegrad mit den dazugehörigen Leistungen angewandt werden.

Des Weiteren gibt es pflegebedürftige Menschen, bei denen die Pflegeversicherung nicht greift, d.h. der medizinische Dienst hat die Einstufung abgelehnt. Pflegebedürftigen ohne Einstufung und einer Mitgliedschaft im Krankenpflegeverein erhalten eine Rabattierung von 25 % nach 5 Jahren und 3 freie Einsätze Pflege, oder 3 Stunden Hauswirtschaft nach 10 Jahren Mitgliedschaft.

Anhand der Beispiele kann man die Wichtigkeit der Krankenpflegevereine erkennen, denn wer zahlt schon gerne mehr als er unbedingt muss?